Wir waren doch im Nationalpark

Wegen der starken Regenfälle und schlechter Wegeverhältnisse hatten wir ja umgeplant. Der gestrige freie Tag in Ulaan Baatar wurde unterschiedlich genutzt. Womo putzen, kleinere Reparaturen, Besichtigungen und Einkäufe standen auf dem Programm. Wir haben auch etwas für uns ungewohntes gelernt. In der Mongolei ist es an jedem ersten Tag des Monats verboten Alkohol auszuschenken oder zu verkaufen. Ob das gegen den zunehmenden Alkoholismus (natürlich nicht in unserer Gruppe) hilft ist fraglich.

Heute um 8 Uhr war unser Bus da und wir fuhren zum Nationalpark. Das Wetter war durchwachsen aber erträglich.Diese Wege hätten wir mit unseren Womos nicht geschafft. Wir haben auf dem Weg zum Camp Pausen gemacht und unsere Begleiterin hat uns über die Natur erzählt. Alle waren natürlich wild darauf eine bei uns geschützte Blume zu finden. Das Edelweiß. Hier wachsen sie fast wie Unkraut und sind nicht unter Schutz gestellt. Natürlich wurde eifrig gepflückt.

Zu Mittag erreichten wir das Camp. Wunderschön gelegen in den Bergen. Bestehend aus vielen Jurten, Holzhäusern und 2 Restaurants. Sanitärgebäude mit Duschen und Toiletten für die Touristen. Als Mittagessen gab es veschiedene mongolische Gerichte, die alle sehr schmackhaft waren.Hier haben wir auch die Teilnehmer der Zugreise mit dem  Sonderzug "Zarengold" von Peking nach Moskau getroffen. Um 15 Uhr wurde für uns alle eine Mini-Naadam abgehalten. Wettkämpfe im Reiten, Bogenschießen und Ringen. Zusätzlich gab es Volksmusik und eine Vorführung junger Artistinnen. Wie Gummipuppen. Das ganze war sehr interessant und wir haben wieder etwas über dieses schöne Land gelernt.

da hatten selbst unser Bus und der Lkw Probleme mit der Piste

 

die anderen Bilder von heute kommentiere ich nicht, sie sprechen für sich

Wir werden morgen früh weiterfahren Richtung Grenze und übermorgen wieder in Sibirien sein, in Ulan Ude. Das nächste Mal werde ich mich wohl erst aus Irkutsk wieder melden können. Also am 7. August. Bis dahin viele Grüße von der "Goldenen Horde". Wir hören schon die Rufe : Hilfe die Mongolen kommen wiedersmiley