Zwei Tage Fahrt auf guten Straßen

Wir sind in Novosibirsk und haben wieder gute Internet-Verbindung.

Die Straßen waren gut. Der geplante Stellplatz in Barabinsk nicht. Deshalb habe ich kurzerhand den Lkw-Parkplatz zur Übernachtung gewählt. In dem kleinen Restaurant konnten wir gut und günstig essen. Ab 23 Uhr war auch Ruhe auf dem Platz. Dann sind die meisten Lkw von der Straße. Die Fahrer wollen das was wir wollen. Sicherheit und Sanitär.Ein Restaurant und Ruhe. Gestört haben nur unzählige Mücken.

Am nächsten Morgen hat die Navi gesagt: fahren sie 300km geradeaus. So war es dann auch. Die kleinste Kurve war eine willkommene Abwechslung. Endlose Birkenwälder und Moore, ab und zu eine Hütte in der Ferne. Die Birken sind teilweise geschädigt. Vielleicht von den verheerenden Wald- und Moorbränden der letzten Jahre.

Die Fahrt war angenehmer, als ich sie 2009 empfunden habe. Das lag an der Sonne, den Schnee- und eisfreien Straßen. Im Februar 2009 herrschten hier Temperaturen bis -45°. Ich fuhr allerdings in die Gegenrichtung.

Am Nachmittag kamen wir der Reihe nach an unserem Stellplatz beim russisch-deutschen Haus in Novosibirsk an.

Die Hauptstadt Sibiriens.

immer geradeaus ...

Landschaft

ein kleines Gasthaus, hier habe ich 2008 mit den "langsam"  Fahrern der Challenge übernachtet